Sie sind hier: Leitseite / Ratgeber / Konstruktion / Holz
Donnerstag, 13. August 2015

Wintergarten Konstruktionen aus Holz

Wintergarten der Fa. Zitzmann GmbH
Bild: Zitzmann GmbH

Holz ist eines der schönsten Naturmaterialen überhaupt, es steht im lebhaften Austausch mit unserer Umwelt und ist ein nachwachsender Rohstoff.

Holz macht Häuser mit seiner einmaligen Ausstrahlung wohnlicher, ursprünglicher und stilechter. Es hilft dabei, Wohnraum zu restaurieren, zu renovieren und zu gestalten. Dabei sind der Verwirklichung gestalterischer Ideen keine Grenzen gesetzt. Aufgrund dessen hat man dieses facettenreiche Material schon lange auch für Wintergärten genutzt.

Ein Wintergarten aus Brettschichtholz garantiert beste Wärmedämmung und einen sehr hohen Schallschutz, bei gleichzeitiger behaglicher Ansicht und lebendigen Oberflächen. Als nachwachsender Naturrohstoff ist er das umweltschonendste Rohmaterial unserer Zeit. Holzoberflächen wirken warm und können sich im gesamten Farbenspektrum den räumlichen Gegebenheiten perfekt anpassen.

Unser Fachmann für den Bereich Holzwintergarten Zitzmann Wintergartenbau

Unser Partner:
Zitzmann Wintergartenbau 36419 Geisa   Telefon: 036967 / 71101   Telefax: 036967 / 71103

Die Konstruktion

Wintergarten Konstruktion Fa. Zitzmann GmbH
Bild: Zitzmann GmbH

Im Wintergartenbau gibt es zwei verschiedene Konstruktionsarten - zum einen die Elementbauweise und zum anderen das Pfosten-Riegel-System.

Beide ermöglichen eine große Variationsvielfalt, jedoch unterscheiden sie sich optisch und funktionstechnisch. Welches System Ihr Wintergartenbauer verwendet, sollten Sie vorher erfragen. Aufgrund der starken Beanspruchung durch Witterung wird im Dachbereich ein Aluminium - Glas - Verlege -System mit großzügiger Hinterlüftung auf das Holz aufgebaut. Hierbei gibt es verschiedene Systemhersteller - eine der namhaftesten und innovativsten Systeme ist dabei das des Herstellers GUTMANN.

Bei der Verwendung von Glasarten gibt es keinerlei Einschränkungen. Wintergartenzubehör sollte bereits in der Planung berücksichtigt werden. So lassen sich z.B. die Kabel für die Beleuchtung im Sparren verbauen und sind so von außen nicht zu sehen.

Ist ein Holzwintergarten optimal geplant, fachgerecht montiert und wird er gut gepflegt, erreicht er ohne Probleme eine Lebensdauer von mehr als 30 Jahren.

Das Material

Wintergarten HolzprofilBei Holzwintergärten wird ausschließlich Brettschichtholz verwendet. Dieses besteht aus mindestens drei (Stärke 24 mm) faserparallel miteinander verleimten, getrockneten Brettern aus Nadelholz. Es hat eine bis zu 80% höhere Tragfähigkeit als übliches Bauholz. Brettschichtholz ist herstellungsbedingt ein sehr formstabiler und weitgehend rissminimierter Baustoff. Dabei haben Klimaschwankungen im Innen- oder Außenbereich keinen negativen Einfluss auf die Leimfugen.

Gute Brettschichthölzer besitzen das RAL- Gütezeichen der Gütegemeinschaft Brettschichtholz e.V. Die Verwendung von Brettschichtholz mit diesem Gütesiegel garantiert eine gleich bleibend hohe Qualität des Brettschichtholzes. Mit dem RAL- Gütezeichen werden deutlich über das bauaufsichtlich geforderte Niveau hinausgehende Prüfungen der Produktqualität nachgewiesen.

Die Pflege

Holz braucht, durch Umwelteinflüsse bedingt, im Außenbereich mehr Pflegeaufwand als andere Materialien. Dies äußert sich durch streichen der Außenflächen.

Die Häufigkeit richtet sich nach dem jeweiligen Grad der Umwelteinflüsse. Man kann jedoch davon ausgehen, dass das erste Streichen nach 6 Jahren erforderlich ist und dann im 3-Jahres -Turnus wiederholt werden muss.

Im Innenraum ist keine Pflegemaßnahme notwendig. Die Oberflächen werden mit glättenden Lacken behandelt, die ihre Qualität sehr lang behalten, wenn sie nicht mechanisch beeinträchtigt werden.

Wetterschutz

Den besten Wetterschutz von außen erreicht man mit Holzschutzlasuren, die die Atmungsaktivität des Holzes erhalten. Sie dringen in das Holz ein, verkleben aber nicht die Zellstruktur. Lasuren lassen sich nach einem geringen Vorbehandlungsaufwand erneuern. Bei den Farben und Lasuren sollte man darauf achten, dass es sich um ein wasserlösliches Material handelt. Solche Farben erhält man beim Fachmann von Markenherstellern, diese wurden geprüft und als gesundheitsunschädlich getestet.

Die Farbe

Der erste Grundanstrich auf Holz muss ein gegen Pilz- und Schädlingsbefall wirkender Anstrich sein. Am wirkungsvollsten gelingt dies in einer Flutanlage. Dies sollte vom Wintergartenhersteller durchgeführt werden. Farblich sind dem Holzwintergarten keine Grenzen gesetzt. Es lassen sich alle gewünschten Farben im Innen- und Außenbereich verwirklichen.

 

Soziale Medien

Innenansicht Aluminium Wintergarten
Mittwoch 01. Juli 2015

Wintergarten im Sommer nutzen - Tipps im Überblick

Wer heute an den Hausbau denkt, hat eine ganze Liste mit verschiedenen Punkten abzuarbeiten. Neben Fragen der Energieeinsparung durch die richtige Wärmedämmung will man das Haus zu einer Wellnessoase machen. Schließlich...


Montag 15. Juni 2015

Zangenberg TWINSTOR: Traditionelle Alternativen zu Wintergärten

Ein Wintergarten ist für viele Hausbewohner ein zusätzliches Zimmer, das vom Frühling bis in den Herbst intensiv genutzt wird. Da gerade in diesen Jahreszeiten der Raum zur...


Mittwoch 18. Februar 2015

Hochwertige Innenjalousien im Wintergarten

Innenjalousien sind ein beliebtes Mittel, um im Wintergarten für Schatten zu sorgen. Dabei gibt es heute schon eine reiche Auswahl an Innenjalousien und sicherlich wird sich auch...


Inhalt anfordern