Allgemeine Fragen zum Thema Wintergarten
3 Beiträge Seite 1 von 1
Hallo!
Ist hier zufällig jemand, der sich mit Mietrecht auskennt? Habe gerade Probleme mit meinem Vermieter. Unser Haus ist ja gemietet und zwar habe ich die untere Etage als Gewerbestätte und die obere als Wohnraum gemietet. Jetzt meint der Vermieter, da der Zugang zum Wintergarten von der unteren Etage her erfolgt, soll ich für die m² auch den höheren Mietsatz zahlen, wie es bei Gewerbemietverträgen üblich ist.
Nun meine Fragen:
1. Kann ein Wintergarten überhaupt als Gewerbefläche deklariert werden? Der hat ja keinen Gewerblichen Nutzen.
2. Falls es möglich ist den als Gewerbefläche zu deklarieren, kann dann dafür tatsächlich die Gewerbemiete im vollen Umfang verlang werden. Soweit ich weiß gilt ein Wintergarten nicht als Wohnraum und kann bei der Wohnraummiete nicht mit voller m² zahl bemessen werden. Wie ist das bei Gewerbefläche?
Danke!
Hallo Winture60,
ich selbst kann Dir da leider keinen Rat geben oder den richtigen Tipp geben. Wenn es um solche Angelegenheit geht, empfiehlt es sich wirkliche Profis zu fragen. Wenn es um Gewerbeflächen oder Gewerbeimmobilien geht, würde ich mal an deiner Stelle die Immobilien Broschüren von Greif & Contzen anschauen bzw. Kontakt aufnehmen. Die stehen einem auch mit Beratungen zur Seite. Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert. Bevor man zu einem Rechtsanwalt geht, kann auch so etwas weiterhelfen.
Da der Wintergarten der gewerblichen Etage angehört, könnte ich mir schon vorstellen, dass entsprechende Mietkosten erhoben werden könnten, allerdings nicht, wie du auch schon gesagt hast, im vollen Maße.
3 Beiträge Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste