Zitzmann Wintergartenbau

Erfahrungen mit Wintergärten der Firma Regieplan

Allgemeine Fragen zum Thema Wintergarten

Moderator: ClaudiaC

Erfahrungen mit Wintergärten der Firma Regieplan

Beitragvon marcus70 » So 14. Mär 2010, 21:06

Kann mir jemand etwas über die o.g. Firma sagen. Planung, Ausführung, Einhaltung der Termine, Qualität?
marcus70
 
Beiträge: 1
Registriert: So 14. Mär 2010, 20:45

Re: Erfahrungen mit Wintergärten der Firma Regieplan

Beitragvon buerger » So 21. Mär 2010, 18:51

Hallo Marcus70,
ja ich kann etwas zu dieser Firma sagen. Aber da diese Firma auch mit
Rechtsanwälten <++Admin geslöscht++> vorgeht (siehe auch die gelöschten
Beiträge im "alten" Forum!), gibt es Infos nur per PM.

MfG
Bürger
buerger
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 29. Dez 2009, 15:35

Re: Erfahrungen mit Wintergärten der Firma Regieplan

Beitragvon mamoanro » Sa 17. Apr 2010, 14:59

Hi, ich hoffe Marcus oder Bürger bekommen diese Mail schnell. Denn ich wollte am Montag eigentlich dorthin um evtl. einen WG zu kaufen. Habe drei gleichwertige Angebote. Bin also für jeden Tip dankbar, auch über meine normale E-Mail tp-rsch@t-online.de oder mein Telefon 02421/201445. Gerne rufe ich auch an, dann reicht eine SMS an 01713293530.

Würde Euch echt sehr sehr danken wenn ich etwas von Euch höre/lese !

Gruß Rolf
mamoanro
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 14:53

Re: Erfahrungen mit Wintergärten der Firma Regieplan

Beitragvon Schneider » Do 29. Apr 2010, 15:11

buerger hat geschrieben:Hallo Marcus70,
ja ich kann etwas zu dieser Firma sagen. Aber da diese Firma auch mit
Rechtsanwälten <++Admin geslöscht++> vorgeht
(
siehe auch die gelöschten
Beiträge im "alten" Forum!), gibt es Infos nur per PM.

MfG
Bürger


Das spricht für sich
Schneider
 
Beiträge: 39
Registriert: Di 27. Apr 2010, 16:07

Re: Erfahrungen mit Wintergärten der Firma Regieplan

Beitragvon ramin1 » Mo 13. Dez 2010, 12:36

Hallo,

ich möchte hier zur Firma Regieplan und den Geschäftsführer Jansen folgendes zum Besten geben:

Wir haben am 8.7.2010 einen Vertrag unterschrieden und 2/3 bezahlt . Bis zum zum 13.12.2010 haben wir für 30.000 €, 55 qm Estrich und ein Fenster und ein paar Kleinigkeiten bekommen. Wir warten immer noch auf den Wintergarten und die Außenfassade.

Nach massiven Mahnungen, Fristsetzungen und Gesprächen kam es zu Versprechen die selten eingehalten wurden. Die Arbeiten gehen nur im Schneckentempo weiter.

Nachtrag:
Die Firma ist im laufenden Insolvenzverfahren
Zuletzt geändert von ramin1 am Do 22. Sep 2011, 12:44, insgesamt 4-mal geändert.
ramin1
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 10. Nov 2010, 12:17

Re: Erfahrungen mit Wintergärten der Firma Regieplan

Beitragvon Schneider » Mo 13. Dez 2010, 13:21

ramin1 hat geschrieben:Hallo,

ich möchte hier zur Firma Regieplan und den Geschäftsführer Jansen folgendes zum Besten geben:

Wir haben am 8.7.2010 einen Vertrag unterschrieden und 2/3 bezahlt . Bis zum zum 13.12.2010 haben wir für 30.000 €, 55 qm Estrich und ein Fenster und ein paar Kleinigkeiten bekommen. Wir warten immer noch auf den Wintergarten und die Außenfassade.

Nach massiven Mahnungen, Fristsetzungen und Gesprächen kam es zu Versprechen die nie eingehalten wurden. Die Arbeiten gehen nicht weiter.

Herr Heinz Jansen und seine Frau Rosmarie kommen aus Overath fahren einen Porsche Caynne.

Was die familie Jansen für ein Auto fährt halte ich eher für zweitranging.
Aber wie man seriös arbeitende Firmen erkennt habe ich hier schon mehrfach beschrieben

Gruß

R. Schneider
Bausachverständiger für Fenster & Wintergärten
Schneider
 
Beiträge: 39
Registriert: Di 27. Apr 2010, 16:07

Re: Erfahrungen mit Wintergärten der Firma Regieplan

Beitragvon ramin1 » Mo 13. Dez 2010, 13:38

korrekt. Ich denke wer gut arbeitet verdient auch was..und gerne auch ein schönes Auto...
ramin1
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 10. Nov 2010, 12:17

Herr Sachverständiger...

Beitragvon Aufklärer » Mo 13. Dez 2010, 23:37

...doch, doch,

das Auto könnte eine Rolle spielen.
Sollte ich mich nicht fragen, wenn ich schon bei einer angeblich so erfolgreichen Firma mit langjähriger Erfahrung kaufen möchte, warum der "Chef" höchstselbst im großen Auto vorfährt?

Hat er trotz seines Erfolges keine Mitarbeiter?

Versucht seine "erfolgreiche" Firma etwa nicht, ihren Ertrag zu maximieren und mit vernünftigen, günstigen Fahrzeugen zu operieren?

Und wer einen Vertrag schließt, sollte der sich nicht zuvor fragen, OK, schönes Auto, aber wo wird hergestellt? Wie wird hergestellt? Wer stellt her? Gibt es, möglichst ältere, Referenzen?

Oh doch, das Kfz. sollte eine Warnung sein... Hier ist keiner am Werk, der vornehmlich Handwerker und Kaufmann ist!

Frohes Fest
Aufklärer
Aufklärer
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 22. Dez 2009, 08:33

Re: Erfahrungen mit Wintergärten der Firma Regieplan

Beitragvon Opfer 2010 » Do 6. Jan 2011, 15:36

Hallo,
ich bin jetzt leider auch ein Opfer von Regieplan. :evil:
Möchte mich mit Leidensgenossen austauschen.
Bitte um Antworten...
Opfer 2010
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 6. Jan 2011, 15:32

Re: Erfahrungen mit Wintergärten der Firma Regieplan

Beitragvon Aufklärer 10 » Sa 8. Jan 2011, 15:36

Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Sie bitten hier sachlich zu bleiben. Diese anonymen Aussagen sind nicht in Ordnung und entbehren jeglicher Grundlage. Ich bin ein Mitarbeiter der Firma Regieplan und bin für Rückfragen gerne unter 0171/3661224 zu erreichen. Wir sind eine seriöse Firma und haben nichts zu verbergen! Bei uns kann jeder seine Akte einsehen. Ich sage nicht, das bei uns alles reibungslos läuft. Aber bei wem ist das schon, meine Damen und Herren????? Es gibt immer äussere Einflüsse, wie z.B. Mitarbeitererkrankungen, Schwierigkeiten mit Lieferanten, oder auch Wettereinflüsse, wie wir sie seit mitte November vorfinden. Da ist es ganz normal, das es auch zu Verzögerungen kommen kann. Fakt ist, wir sind ein gesundes Unternehmen und wickeln unsere Aufträge ab! Ich möchte hier jetzt noch Stellung zu unserem Kunden Farzenefahr, hier Ramin, nehmen. Wir können hier zur Zeit den Wintergarten nicht montieren, da das Haus aus lauter Risse besteht. Wir haben hier unser Bedenken angezeigt und haben nun auch ein Gutachten erstellen lassen. Darin wird ganz klar dokumentiert, das eine Montage unseres Wintergartens an dieses marode Haus nicht möglich ist. Da muß bauseits einiges passieren um das Haus in den Zustand zu versetzen, damit wir unseren Wintergarten dort dran bauen können! Das die Aussage von Herrn Farzenehfar jeder Sachlichkeit entbehrt, sieht man ja schon darin, das er gar nicht darauf eingeht, sondern vielmehr sich darum kümmert, was mein Chef für ein Auto fährt. Ich denke, wer 7 Tage die Woche arbeitet, braucht sich nicht zu rechtfertigen, was er für ein Auto fährt. Meinem Vorschreiber möchte ich an die Hand geben sich doch mal bei mir zu melden. Ich verspreche ihm, mich persönlich um seine Belange zu kümmern. Hier anonym zu schreiben, ohne etwas wirklich zu sagen, bringt keinem was! Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Aufklärer 10
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 8. Jan 2011, 14:51

Nächste

Zurück zu Wintergarten - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast

Zitzmann Wintergartenbau
cron