Warnung

Wintergarten Forum [alt]


Dieses Forum wurde aufgrund technischer Erweiterungen geschlossen.

Wir würden uns freuen, Sie in unserem neuem Forum begrüßen zu dürfen.


Wintergarten-Forum
Fragen und Antworten zu Wintergarten-Themen
» Allgemein » Nanoversiegelung für Wintergarten » Threadansicht


Nanoversiegelung für Wintergarten

Autor Thread - Seiten: > 1 < [ 2 ]
000
14.12.2007, 12:50 Uhr
Sandra


Hallo liebe Forumgemeinde!

Mein Mann und ich haben seit kurzer Zeit einen neuen Wintergarten.
Jetzt ist das mit der Reinigung ja so eine Sache... das muss ich ja niemandem hier erzählen
Ich bin im Internet jetzt auf Nanoversiegelung gestoßen, die die ganze Sache erleichtern soll. Unter http://www.heureka-shop.com unter dem Punkt Glas und Kermik Versiegelung.
Hat damit denn schon jemand Erfahrung? Lohnen würde sich das ja sicher...


Liebe Grüße, Sandra
001
11.11.2008, 14:39 Uhr
sofoka


Zitat:
sofoka postete
Zitat:
Sandra postete
Hallo liebe Forumgemeinde!

Mein Mann und ich haben seit kurzer Zeit einen neuen Wintergarten.
Jetzt ist das mit der Reinigung ja so eine Sache... das muss ich ja niemandem hier erzählen
Ich bin im Internet jetzt auf Nanoversiegelung gestoßen, die die ganze Sache erleichtern soll. Unter http://www.heureka-shop.com unter dem Punkt Glas und Kermik Versiegelung.
Hat damit denn schon jemand Erfahrung? Lohnen würde sich das ja sicher...


Liebe Grüße, Sandra





Hallo Sandra
Mit dieser Fa habe ich keine Erfahrung, aber ich habe meinen Wintergarten von einer Fa Nano versiegeln lassen und kann nur sagen super Beratung und ne Top Arbeit. Jetzt habe ich ganz leicht zu reinigen.

MfG sofoka
002
11.11.2008, 22:06 Uhr
terrawiga


Hallo Sandra

Nanoversiegelung ist nicht = Nanoversiegelung. Die beste Qualität erhälst Du, wenn dein Glaser / Wintergartenbauer versiegelte Scheiben beim Isolierglashersteller und der diese wiederum im Glaswerk bestellt. Die sind dann hart versiegelt.

Später müssen - wie vermutlich bei Euch- die Glasporen nachträglich versiegelt werden. Das ist im Prinziep wie unsichtbare Hautcreme, Wasser kann nicht in die Poren eindringen, läuft schneller ab, und nimmt dabei den Staub mit. Es gibt auch aktive Beschichtungen die z.B. unter Ausnutzung der Sonnenenergie (UV-Strahlung) biologische Verunreinigungen (Pollen, Vogelkot) anlösen und damt besser abspülbar (Regen) machen.

Hier mein Vorschlag: Geh (oder schicke Deinen Mann) zu einem Marken-Autohaus. Ich Denke da an B (nicht Bentley). Dort gibt es Nano-Scheibenversiegelung (für Autoscheiben) zum selbst auftragen. Preiswert als Giveaway in der Form eines größeren Erfrischungstuches oder auch in Flaschen. Versiegele Selbst eine Scheibe von Innen und eine Andere Scheibe von Außen.

Und mach Dir selbst ein Bild.

Liebe Grüsse
aus der Welt der schönen Wintergärten.
003
11.01.2009, 16:03 Uhr
Klausi


Hallo,

ich habe eine Firma engagiert, die mir meinen Wintergarten und meine Dachfenster versiegelt haben. Zwei junge Leute, die sehr freundlich waren und alles wunderbar erklärt haben. Die Arbeit wurde sehr gut erledigt...und nun habe ich wesentlich weniger Probleme beim Reinigen, da das Meiste ja schon vom Regen weg gespühlt wurde. Ich habe sonst 2 Mal im Jahr alles gereinigt...nun ist es max. 1 Mal im Jahr.

Hier die Webseite, auf die ich gestoßen bin und zu den Beiden Kontakt aufgenommen habe ist http://www.just2seal.de.
004
11.01.2009, 16:27 Uhr
schweristleichtwas


. . es ist immer wieder das Gleiche - manch einer meint besonders schlau zu sein und versucht über das Forum seine Produkte zu bewerben.

Klausi hat lt. Profil folgende Mailadresse: marcel.wurmstich@arcor.de

. . und im Impressum der Webseite just2seal.de zeichnet wer verantwortlich?

Erraten - Marcel Wurmstich! Bei Huber/Maier/Müller würde ich an einen Zufall glauben, aber bei Wurmstich ist das fast nicht vorstellbar.

Mein Rat - nächstes Mal wenigstens die Mailadresse im Profil verbergen!
--
Grüße
schweristleichtwas
005
11.01.2009, 17:01 Uhr
Klausi


Ui ein ganz Schlauer...der erstmal gleich ohne Hintergründe Verbrecher und Betrüger zur Strecke bring...Respekt für die Zivilcourage *Daumen hoch* ich möchte den Vorwurf des unlauteren Wettbewerbes oder der Betrügerei oder was auch immer du hinter meinem Auftreten vermutest aber nicht im Raum stehen lassen und etwas erklären, in der Hoffnung, dass man hier weiterhin objektive Beiträge lesen kann.

Dass sich hinter Klausi der böse Marcel Wurmstich verbirgt, liegt vielleicht daran, dass ich bei den Beiden eingestiegen bin und denen mit Hilfe eines Freundes die Webseite optimiert habe. Da ich inhaltlich verantwortlich bin, bin ich auch im Impressum verankert, da ich die Texte schreibe. Die Webseite war anfangs nur dürftig, deshalb bat ich meine Hilfe an, weil die beiden so gut zu mir waren und ich auch einen Reiz daran habe, die beiden zu unterstützen. Auch bin ich mittlerweile selbst aktiv und arbeite sehr eng zusammen und versiegle selber.

Klausi is in manchen Foren einfach mein Nickname (diesen Namen hatte ich mal als Spitznamen und der ist einfach cool)...weil Marcel oder anderes meist schon vergeben ist. Ich habe nix zu verbergen und spiele mit offenen Karten...

Nix desto trotz wollt ich meine Erfahrung hier schildern und die Firma just2seal empfehlen.
006
11.01.2009, 17:16 Uhr
schweristleichtwas


. . dann wünsche ich viel Erfolg beim Versiegeln.

Zum Thema Werbung im Forum siehe übrigens:
http://www.wintergarten-ratgeber.de/forum/news.php?boardid=2
--
Grüße
schweristleichtwas
007
11.01.2009, 17:29 Uhr
Klausi


Okay, dann hier anstelle plumper Werbung auch etwas fachliches zu Nanoversiegelungen:

Diese Versiegelungen bestehen aus drei Schichten...eine Haftgrundschicht, eine Verbindungsschicht und eine Nanoschicht. Die Haftgrundschicht unterscheidet sich immer und ist entsprechend dem Untergrund angepasst, deshalb gibt es keine Allround Versiegelung, mit der man alles versiegeln kann.

Die Scheibenversiegelung bediehnt sich der Photosynthese und Photokatalyse, d.h. UV Licht und Regen begünstigen die s.g. Selbstreinigung dahingehend, dass sie die Feuchtigkeit in einem für das menschliche Auge nahezu unsichtbaren Film bindet und nach unten abtransportiert. Wenn Sonneneinstrahlung und Regen ausbleibt funktioniert die Selbstreinigung nicht 100%.

Da die Werksversiegelungen meist schon 1 - 3 Jahre halten, empfehle ich oder die Firma jedem Interessenten ein Abwarten, wenn der Wintergarten noch jung ist, denn die nachträgliche Nanoversiegelung wird nie so gut sein, wie eine eingebrannte Werksversiegelung, weil diese wie obern schon erwähnt hartversiegelt ist. Durch mechanische Abnutzung durch Putzmittel und Wasserabziehlippen und und und...was man beim Reinigen alles verwendet, wird aber auch die Werksversiegelung über die Dauer abgenutzt, so wie sich jedes Material abnutzt, welches mechanischen Beanspruchungen ausgesetzt ist. Der potentielle Kunde ist der, der einen 3 - 5 Jahre alten Wintergarten hat. Bevor wir eine Versiegelung vornehmen, testen wir erst, ob eine Versiegelung notwendig ist. Aber die meisten Kunden wissen schon, warum sie nach einer neuen Versiegelung fragen...richtig, die Werksversiegelung ist nicht mehr optimal.

Die Versiegelung kann selber aufgebracht werden, daher ist sie sicher vergleichbar so günstig wie die hier angesprochene Autoscheibenversiegelung. Die Autoscheibenversiegelung allerdingst bediehnt sich nicht der Naturgesetze und ist im Bereich von Wintergärten oder Dachfenstern nur bedingt tauglich.
008
11.01.2009, 18:14 Uhr
schweristleichtwas


. . das mit der Photosynthese interessiert mich jetzt aber persönlich. Bisher war ich der Meinung dass bei der Photosynthese (vereinfacht) aus Wasser und Kohlendioxid mittels Sonnenlicht Zucker und Sauerstoff entsteht. Wie versiegelt man so Scheiben?

Ob die auf Photokatalyse basierende Selbstreinigung funktioniert, ist übrigens umstritten/vage, denn dazu benötigt man - wie oben geschrieben - UV-Licht (soweit mir bekannt geht es auch nur mit Beschichtungen auf Basis einer speziellen Kristallstruktur von Titandioxid).

Da UV-Licht (Gott sei Dank) nur einen geringen Teil des Sonnenlichtes ausmacht, ist die Effizienz dieses Reinigungsprinzips (noch) nicht besonders hoch.

Grüße
schweristleichtwas
--
Grüße
schweristleichtwas
009
11.01.2009, 18:30 Uhr
Klausi


Damit versiegelt man nicht die Scheiben die Versiegelung macht sich das nur zunutze wie das im Detail funktioniert kann ich dir hier und heute leider nicht sagen, bringe ich aber in Erfahrung, wenn du magst. Denn darauf hab ich keine Antwort und bevor ich hier irgend einen Mist schreibe, stelle ich mich einfach meiner Dummheit

Der UV Licht Anteil im Sonnenlicht reicht bei den modernen Versiegelungen aber aus eigenen Erfahrungen (also an meinen Fenstern) und Kundenzusagen und Erfahrungsberichten kann ich sagen, dass es funktioniert. Eine Kristallstruktur wird nicht aufgetragen, da die Nanoversiegelungen, die wir verwenden ausschließlich mit Alkohol gelöst sind (Ausnahme KFZ Versiegelung, diese ist mit Wasser gelöst). Nach dem Auftragen verfliegt der Alkohol, übrig bleibt die noch nicht ganz fertige Nanoversiegelung mit ihren drei Schichten. Die Nanoteilchen werden erst bei der Politur ausgerichtet und setzen sich an die Stellen wo sie sitzen sollen. Nach einer "Einfahrphase" von 4 - 6 Wochen ist die Schicht richtig aufgebaut und wirkt wie beschrieben. Die Schmutzteilchen werden zersetzt und angelöst und mit dem nächsten Regen weg gespült.

Allerdings muss man auch immer dazu sagen, dass ein manuelles Reinigen nicht überflüssig wird, sondern der Intervall der Reinigung extrem verlängert werden kann.

Wir haben z.B. in Schweden eine Lokomotive teilweise versiegelt. Normal muss die Lok nach 4 - 6 Wochen gewaschen werden, was Unmengen an Geld verschlingt...unsere versiegelten Stellen waren aber immer etwas weniger verschmutzt als die unbehandelten Stellen.
010
13.01.2009, 19:57 Uhr
Klausi


Soooooo...Update....

Das mit der Photosynthese hab ich wohl bissal falsch verstanden...die Versiegelung bediehnt sich nur der Photokatalyse...
011
30.07.2009, 15:52 Uhr
putzteufelchen


Hallo ihr lieben...

ich war es auch leid, ständig die Fenster von unserem Wintergarten zu putzen, deswegen habe ich mich im Internet auf die Suche gemacht und bin fündig geworden.

Wer Interesse an einer 1a Nano-Versiegelung hat sollte mal nach Oberflächentechnik Preimess googeln. Ich kann es nur weiterempfehlen.
012
25.09.2009, 09:37 Uhr
Zwense


Hallo,
Es gibt im Grunde zwei Arten von Nanoversiegelungen, unterscheiden kann man sie am Preis. Die günstige Variante (Fläschchen ca 6-8€) beschichtet die Oberfläche, die Haltbarkeit beträgt meist zwischen 3 und 6 Monaten. Die teure Variante (Fläschchen ca 20-25€) verbindet sich wie von Klausi beschrieben mit der Oberfläche und hält bis zu 3 Jahren. Die Verarbeitung ist bei der günstigen Variante schnell erledigt, auftragen- einpolieren- fertig. Bei der teuren Variante liegen zwischen Auftragen und Polieren gut 20min, so lange brauchen die Teilchen um sich zu ordnen und zu verbinden.
013
30.09.2009, 12:02 Uhr



kennt jemand die Nanoversiegelung von der Firma Signapur?

ich hatte heute einen Vertreter hier er sagt was von einer garantierten Haltbarkeit von 7 Jahre, kann ich nicht glauben, gibt es jemanden der diese Beschichtung kennt?

Sie wird nach dem reinigen mit Pinsel auf das Glas aufgetragen, hinterher mit UV Licht ausgehärtet der Preis liegt bei 30- 40 € für den m²
--
Gruß aus Franken

http://www.wintergarten24.info
014
14.10.2009, 08:40 Uhr



also, hab mich mal näher mit der Sache befasst

scheint nicht schlecht zu sein Signapur sind so weit ich weis die einzigen die zur Versiegelung Silizium - also einen glasähnlichen Stoff nehmen, dieser wird nach dem auftragen mit Kaltlicht belichtet, sodass er eine chemische Verbindung mit dem Glas eingeht,
und laut Testbericht aus Rosenheim nach 7 Jahren die Wirkung nicht verlieren soll.
--
Gruß aus Franken

http://www.wintergarten24.info
015
14.10.2009, 16:16 Uhr



Dieses Referenzobjekt hat mich nur von signapur überzeugt.

Für den MILAD-Tower in Teheran, zweitgrößter Fernsehturm der Erde, (18.500 m² Glasfläche), erhielt Signapur den Zuschlag zur Versieglung des Glases.



http://www.glaswelt.de/QUlEPTI1OTc4NSZNSUQ9MzAwMDMmVElYPTA.html
--
Gruß aus Franken

http://www.wintergarten24.info
016
21.10.2009, 19:33 Uhr
schweristleichtwas


Zitat:
postete
und laut Testbericht aus Rosenheim nach 7 Jahren die Wirkung nicht verlieren soll.
wo findet man diesen Bericht?
--
Grüße
schweristleichtwas
017
23.10.2009, 15:02 Uhr
Kaboodle


Bei uns hat der ganze Nano Krempel immer nur Ärger mit den Kunden gegeben. Deswegen empfehlen wir das nicht mehr. Vor allem das direkt vom Glaß-Hersteller aufgebrachte System verlängert die Zeit bis man wieder Putzen muss(Faktor 2-3), aber bei dem Preis kann ich mir leicht die nächsten 20 Jahre den Fensterputzer Leisten.

Im Überigen was soll bitteschön Kaltlicht sein, hab ich da in Physik etwas verpasst ?
http://de.wikipedia.org/wiki/Kaltlichtquelle
Wer damit eine Oberfläche härten will kann genauso gut seine
Photolampe nehmen.
Das mit dem UV Licht ist dagegen Richtig .

Zm Thema Für den MILAD-Tower in Teheran:

1. bei sowas wie dem MILAD-Tower ist der Fensterputzer teurer bei einem normalen Wintergarten reicht dem eine einfache Leiter .

2. Quellenangabe bitte, mir fallen hier im Umkreis auf Anhieb etwa 20 Firmen ein die sich mit falschen Federn schmücken.

3. Die tollen Beschichtungen für die Autoscheiben sind auch meist nicht viel wert.
http://de.cars.yahoo.com/25012006/292/test-regenabweiser-verschleiern-auto-sicht.html
018
23.10.2009, 15:28 Uhr



Zitat:
schweristleichtwas postete
Zitat:
postete
und laut Testbericht aus Rosenheim nach 7 Jahren die Wirkung nicht verlieren soll.
wo findet man diesen Bericht?




viellicht beim Hersteller, von dem hab ich ihn auch
oder direkt bei der ABO Rosenheim GmbH die ihn ausgestellt hat
Prüfbericht Nr. K010116.21-23
e-mai. A.B.O.Rosenheim@t-online.de
--
Gruß aus Franken

http://www.wintergarten24.info
019
23.10.2009, 15:35 Uhr



@ Kaboodle

was die Autoscheibenbeschichtung an geht geb ich ihnen Recht, die sind ihr Geld nicht werd, glaub die arbeiten mit Teflon oder Kunststoff, und nicht mit Silizium, wird auch beschichtet und nicht versiegelt.
sorry, bin darin kein Profi, mach mich selbst erst damit schlau Kaltlicht oder UV Licht sollte ich da was verwechselt haben?
--
Gruß aus Franken

http://www.wintergarten24.info
020
23.10.2009, 18:13 Uhr
schweristleichtwas


In dem Thread wimmelt es irgendwie von "Nano-Experten". Von einer Beschichtung, die auf der Photosynthese basiert (und dann doch nicht) bis zu einer Beschichtung mit Silizium - einem glasähnlichen Stoff (das ist der eigentliche Höhepunkt) - wird da wirklich einiges geboten.

Auszug aus Wikipedia:
Silicium ist ein klassisches Halbmetall und weist daher sowohl Eigenschaften von Metallen als auch von Nichtmetallen auf. Reines, elementares Silicium besitzt eine grau-schwarze Farbe und weist einen typisch metallischen, oftmals bronzenen bis bläulichen Glanz auf.

Falls es wirklich gelingen sollte, Glas mit Silizium zu beschichten (vielleicht könnte man es bedampfen ), dann würde das gleichzeitig als Sonnenschutz dienen. . . würde vielleicht wie ein Bubendorff wirken?

Signapur ist Zitat Purratio: "ein High-Tech-Produkt auf Basis glastypischer Substanzen" - da weiß der Konsument doch was er kriegt!

Ich habe auch mal versucht, von der Fa. Signapur Information zu bekommen, denn wenn sich eine Beschichtung "unter Zufuhr von UV-Licht mit Glas verbindet", dann muss es sich wohl um einen chemisch recht reaktiven Stoff handeln. Insofern hätte ich mir von der Fa. Signapur etwas mehr Information erwartet, als mir Herr Staiger von der Fa. Purratio per Mail zugeschickt hat - das deutsche Infoblatt hatte ich schon.

Verwunderlich ist auch, dass in dieser Info obiger "Testbericht aus Rosenheim" nicht genannt wird, denn das wäre doch wirklich eine tolle Werbung wenn ich von so einem seriösen Institut attestiert bekomme, dass die Beschichtung 7 Jahre hält. Oder wurde der Bericht nicht genannt, weil es das Produkt noch gar nicht so lange gibt. Wenn man sich die Purratio-Seite ansieht, könnte man den Eindruck haben.
--
Grüße
schweristleichtwas
021
24.10.2009, 07:23 Uhr
Aufklaerer


Ich zitiere einfach mal, wahllos herausgegriffen aus der Publikation "Unternehmensleitbild der Firma Purratio" (Hersteller oder Anbieter u.a. des Produktes Signapur):

„Selbst die gleiche Konzeption wäre ohne den Namen PURRATIO nicht
dieselbe: Es ist unsere überzeugende Arbeit, die unseren Kunden ein gutes
Gefühl gibt.“
Weil wir, wie kein zweites Unternehmen von der Qualität, dem Nutzen
und der Notwendigkeit unserer Produkte überzeugt sind, können wir
Kunden, Meinungsbildner und Interessenten von den Vorteilen, der
Qualität und dem Nutzen unserer Produkte überzeugen. Und weil wir diese
Überzeugung ständig kundtun, entsteht zur Perfektion unserer Arbeit der
psychologische Mehrwert jedes einzelnen Partners.

Lt. Broschüre verfasst vom AR-Vorsitzenden Richard Reichmann.

Mag sich jeder sein eigenes Bild machen...
Aufklärer
022
24.10.2009, 07:59 Uhr
Aufklaerer


@schweristleichtwas

Nicht verwechseln: Die angegebene A.B.O. Rosenheim GmbH hat nichts mit dem bekannten Institut für Fenstertechnik in Rosenheim zu tun! Die A.B.O. Rosenheim GmbH ist/war auch nicht in Rosenheim ansässig, die Firma heißt/hieß nur so.

Der Name soll wohl eher bewusst in die Irre führen...

Herzliche Grüße
Aufklärer
023
24.10.2009, 08:49 Uhr
schweristleichtwas


. . das mit dem seriösen Institut bzw.
Zitat:
Testbericht aus Rosenheim
war eher ironisch gemeint. Falls es sich um die in Brannenburg ansässige Fa. handelt, dann wäre das zumindest nur ein paar km von Rosenheim entfernt.

. . und der Purratio-Internet-Auftritt hat was. Vielleicht braucht man bei der Applikation des Mittels "beschichtende Hände" damit es wirkt.
--
Grüße
schweristleichtwas
024
24.10.2009, 17:30 Uhr



los macht weiter, überzeugt mich das das Zeug nichts taugt, kann damit nur geld sparen bis jetzt kam aber nichts das mich vom Gegenteil überzeugt hat
--
Gruß aus Franken

http://www.wintergarten24.info
Seiten: > 1 < [ 2 ]     ]  



Forum Archiv FAQ      Wintergarten-Forum      Partnerseite alles zum Thema Wintergärten im Wintergarten-Ratgeber

Wintergarten - Leitfaden.NET  http://www.wintergarten-ratgeber.de/forum/tt-789-xml-nanoversiegelung-fuer-wintergarten.html  Archiv

Forum Wintergarten Allgemein NEU  |  Forum Wintergarten - Technik Neu